Umsetzung erfolgt unter Einhaltung der behördlichen Covid-19-Vorgaben entsprechend mit Mindestabstand

Digital und Nachhaltig

Die deutsche Bau- und Immobilienwirtschaft in der Transformation

Die deutsche Bau- und Immobilienwirtschaft steht vor Herausforderungen historischen Ausmaßes: Die Transformation in die Digitalisierung als Voraussetzung ihrer Wettbewerbsfähigkeit, ihr zwingender Beitrag zur nachhaltigen Förderung der Klimaziele, die Lösung ihrer Nachwuchsprobleme, die Zuführung junger Unternehmen mit ihren Innovationen in den Markt.

Der BIM-TAG DEUTSCHLAND gibt am 12. und 13. Oktober eine Momentaufnahme im Jahr 5 nach Veröffentlichung des Stufenplans für das Digitale Planen und Bauen und verbindet diese mit einem Ausblick auf die drängendsten Maßnahmen für das Jahr 2021.

Über 30 Verbände präsentieren Positionen zu den Herausforderungen auf dem VERBANDSGIPFEL, vom Bund geförderte Projekte stellen sich vor, und am Abend geben REALDIGITAL LEADER Impulse aus ihren Erfahrungen. Parallel läuft die größte virtuelle Fachmesse für die Bau- und Immobilienbranche, mit Programm am 2. Tag. Jeder ist eingeladen, sich online zu beteiligen

Premiere des „BIM-TAG DEUTSCHLAND“ war erfolgreich

Die im August vorgestellte neue Hybrid-Plattform zum Wissenstransfer in der Bau- und Immobilienwirtschaft konnte am 12. und 13. Oktober trotz verschärfter Corona-Maßnahmen stattfinden – real und digital. Die mit 53 Ausstellern bisher größte virtuelle Messe der Bau- und Immobilienwirtschaft wurde von über 1.700 Interessenten online besucht. Den 50 Vorträgen und Diskussionsrunden zum Leitthema: „Digital und nachhaltig: Die deutsche Bau- und Immobilienwirtschaft in der Transformation“ folgten jeweils zwischen 120 und 290 Teilnehmer – interaktiv und online. Eröffnet, moderiert und übertragen wurde der BIM-TAG DEUTSCHLAND mit corona-bedingt reduzierter Anzahl von Sprechern live aus Berlin-Mitte. Im Wechselspiel brachten sich die weiteren Moderatoren und Referenten von ihren Bildschirmen aus ein. Damit war es den interessierten Branchenteilnehmern möglich, sich trotz der widrigen Umstände zu drängende Themen in Planung, Bauen, Handwerk und Betrieb gezielt und fokussiert auszutauschen: Die Transformation in die Digitalisierung als Voraussetzung ihrer Wettbewerbsfähigkeit, ihr zwingender Beitrag zur nachhaltigen Förderung der Klimaziele, die Lösung ihrer Nachwuchsprobleme, die Zuführung junger Unternehmen mit ihren Innovationen in den Markt. Die Premiere des BIM-TAG DEUTSCHLAND 2020 war erfolgreich. Der BIM-TAG DEUTSCHLAND 2021 ist in Vorbereitung.

Ideelle Partner

Programm am 12.10.

Der Vormittag
10.00 – 12.30 Uhr

Wie und wo der Bund die Branchen bereits mit Projekten unterstützt, zeigt der Programmteil am Vormittag auf: Aus der Forschung über die Marktreife zum konkreten Nutzen. „Digital planen. Effizient bauen. Nachhaltig betreiben.“ Diese Mission verbindet auch die heute 58 Gesellschafter der planen-bauen 4.0 GmbH. Schon vor 5 Jahren hatte sie den Digitalen Stufenplan für die Wertschöpfungskette Planen, Bauen und Betreiben in Deutschland mitbewirkt. Dr. Jan Tulke, Geschäftsführer der planen-bauen 4.0 GmbH: „Mit Unterstützung des Bundes sind heute dank Engagement und Expertise namhafter Unternehmen und Vertretern aus der Wissenschaft  Projekte realisiert worden, die konkreten Nutzen für die Marktteilnehmer in ihrer Transformation zur Digitalisierung eröffnen. Die damit einhergehenden Vorteile für ihre Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland sind jedoch oftmals noch zu wenig bekannt. Als ideeller Partner und Kommunikator des Mittelstand Kompetenzzentrum Planen und Bauern unterstützen wir daher den BIM-TAG DEUTSCHLAND mit seiner großen Reichweite in die beteiligten Branchen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.“ 

“Deutschland in der Transformation: Digital und Nachhaltig”

„So fördert der Bund die Bau- und Immobilienbranche bereits – und das ist Ihr Nutzen. Projekte und Beispiele aus der Praxis.“

Ideeller Partner und Gestalter des Vormittags ist die planen-bauen 4.0. Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbH. Digital planen. Effizient bauen. nachhaltig betreiben. DIE INITIATIVE aller relevanten Verbände und Kammerorganisationen der Wertschöpfungskette Planen, Bauen und Betreiben in Deutschland, zur Einführung von digitalen, den gesamten Lebenszyklus von Bauwerken sowie Immobilienprojekten abbildenden Geschäftsprozessen.

Einleitung: Dr. Jan Tulke, Geschäftsführer planen-bauen 4.0 GmbH

Moderation: Inga Stein-Barthelmes, Geschäftsbereichsleiterin Politik, Kommunikation und Presse beim Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V. Prof. Andreas Moring, Botschafter für Proptechs, Professor an der International School of Management, Hamburg.

Agenda

102000
10:20

Was sind die Initiativen des Bundes im Bereich BIM und Digitalisierung. Welche Bedeutung haben sie für die deutsche Bau- und Immobilienbranche.“

104000
10:40

BIMSWARM: Das Portal für Bau-IT-Produkte zur einfacheren und effektiven Zusammenarbeit von Softwareherstellern, Endnutzern und Zertifizierern.

112000
11:20

DigitalTWIN – Digitalisierung im Mittelstand: Zielorientierung, Benutzerfreundlichkeit, Innovationsfähigkeit.

114000
11:40

Pause und Besuch der virtuellen Ausstellung

115000
11:50

Integration von Building Information Modeling (BIM) in das behördliche Bauantragsverfahren.

123000
12:30

Abschluss und Besuch auf der virtuellen Messe

Der Nachmittag
13.00 – 16.30 Uhr

Gemeinsam haben Branchenverbände über Workshops die aktuelle Lage, die Ziele und Bedarfe der Anwendergruppen aus Planung, Industrie und Handwerk erarbeitet und stellen diese im Programm am Nachmittag vor. Dazu Thomas Kirmayr, Leiter Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Planen und Bauen: „Digitalisierung darf kein Selbstzweck sein, sondern muss die Voraussetzung zur zukünftigen Wettbewerbsfähigkeit durch bessere und effizientere Prozesse schaffen. Nachhaltiges Handeln braucht Information, die meist wiederum in aufwendige und oft komplexe Nachweisprozesse mündet. Die Digitalisierung muss diese Prozesse automatisieren und vereinfachen, so dass die Betriebe sich auf die Qualität ihrer Produkte und Arbeit konzentrieren können. Gleichzeitig muss die Modernisierung der Arbeitsprozesse für mehr Attraktivität in der jungen Generation sorgen und mit neuen Medien wie Videos oder digitalen Modellen zur Qualifizierung beitragen. Hierfür benötigen wir ein breites Bündnis über alle Anwendergruppen der Bauwirtschaft hinweg.“ Der branchen-übergreifende Verbandsgipfel soll hierfür ein kollaboratives Zeichen setzen und die relevanten Kernaufgaben der Bauwirtschaft gemeinsam diskutieren.

VERBANDSGIPFEL

„Die Krise als Chance: Was muss geschehen, um die Branchen zukunftsfähig auszurichten?”

Ideeller Partner und Moderator des Nachmittags ist das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Planen und Bauen als Teil von Mittelstand-Digital, der Förderinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Als neutrale Stelle informiert es vor allem kleine und mittlere Unternehmen sowie Handwerksbetriebe über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Das übergeordnete Ziel ist, die Wettbewerbsfähigkeit des Mittelstands und der Handwerksunternehmen im Bauwesen zu verbessern.

Leitung: Thomas Kirmayr, Leiter des Kompetenzzentrums und Geschäftsführer der Fraunhofer-Allianz Bau. Tania Ost , Kommunikation und Vernetzung Kooperationspartner beim Kompetenzzentrum und Öffentlichkeitsarbeit bei der planen-bauen 4.0.

Moderation: Matthias Mosig, Head of Digital Transition bei der TÜV SÜD Advimo. Jürgen Utz, Abteilungsleiter DGNB Akademie, Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen.

Agenda

131500
13:15
Einleitung

Die Krise als Chance zur Veränderung Welche Impulse können wir jetzt für eine zukunftsfähige Bauwirtschaft setzen?

135000
13:50
Keynote

Zukunftsfähige Kollaboration als Herausforderung für die deutsche Baukultur

140000
14:00 - 14:02

Kurzfilm mit Lösungsbeispiel Bauunternehmen Dirk Kage GmbH Quelle: BRZ Deutschland GmbH

143500
14:35
Praxisimpuls

Der Landkreis Viersen setzt mit der BIM-Methode auf Ressourceneffizienz – eine Erfolgsgeschichte

152000
15:20

Pause und Besuch der virtuellen Messe

153000
15:30
Praxisimpuls

Impuls zu BIM in Deutschland: Erfahrungen und Erwartungen

154000
15:40
Podiumsdiskussion

Wie lassen sich die erforderlichen Anforderungen der Datennutzer in Form von Merkmalen beschreiben? Und wie lassen sich diese Merkmale entlang der gesamten Wertschöpfungskette in BIM-Modellen verankern? Eine Diskussion zu BIM-Modellen, nachhaltig nutzbaren Datenmodellen, AiA und digitalen Bauprodukten.

163500
16:35
Ausblick

Der Auftakt zu einem nachhaltigen Verbandsgipfel – Ziele und Aufgaben als Resümee der Veranstaltung

164500
16:45

Pause und Besuch der virtuellen Messe

Der Abend
17.00 – 19.30 Uhr

Die deutsche Bau- und Immobilienwirtschaft steht vor Herausforderungen historischen Ausmaßes: Die Transformation in die Digitalisierung als Voraussetzung ihrer Wettbewerbsfähigkeit, ihr zwingender Beitrag zur nachhaltigen Förderung der Klimaziele, die Lösung ihrer Nachwuchsprobleme, die Zuführung junger Unternehmen mit ihren Innovationen in den Markt. Acht REALDIGITAL LEADERS geben dazu Impulse und sprechen aus Ihren Erfarungen zu den dringenden Maßnahmen im Jahr 2021. 

REAL DIGITAL LEADERS

„Branchen-Leader zur Lage der deutschen Bau- und Immobilienwirtschaft: Mit Impulsen zu den dringenden Maßnahmen in 2021!”

Nach einem Vormittag mit wegweisenden vom Bund unterstützen Projekten und einem Nachmittag mit dem ersten VERBANDSGIPFEL sprechen am Abend Branchen-Persönlichkeiten, die uns aus Sicht Ihrer Unternehmungen drängende Impulse zum weiteren Nachdenken und Entscheiden geben.   

Moderation: Birgit Werner und Dr. Uwe Forgber, REALDIGITAL Gruppe

Agenda

172500
17:25
Impuls

DIGITIZE OR DIE! Eine Warnung an die Bau- und Immobilienwirtschaft!

174000
17:40
Impuls

Digitalisierung nicht als Selbstzweck – die Notwendigkeiten für Klima und Umweld!

175500
17:55

Wo REALDIGITAL LEADER heute im Spannungsfeld von Digitalisierung und Nachhaltigkeit bereits wirken …

„Nachhaltigkeit bedingt Digitalisierung“

181500
18:15

Haben wir international den Anschluss verloren? – Oder sind wir schon im BIM Level 3?

183500
18:35

Vom ersten Tag an smart und effizient in Betrieb.

Programm am 13.10.

9.00 – 17.00 Uhr

Aussteller der virtuellen Messe berichten zu Lösungsbeispielen mit innovativen Tools, Geschäftsmodellen und Methoden und laden ein zum persönlichen Online-Austausch       

091000
09:10
Keynote

Smarte Daten für bestes Raumklima

093500
09:35

Datensilos durch kollaborative digitale Arbeitsprozesse auflösen für einen nachhaltigen Projekterfolg

100000
10:00

Pause und Besuch der virtuellen Messestände

101000
10:10

Live-Session: Baukostenmanagement mit BIM aus der Cloud

103000
10:30

BIM und die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft – ein Faktencheck für Bauherren

113000
11:30

Einführung einer CDE für digitale BIM-Besprechungen | Praxisbeispiel Studernheimer Kurve der Deutschen Bahn

114500
11:45

PAUSE und Besuch der virtuellen Aussteller

123000
12:30

Der BIM-kompatible Projektraum als essenzielles Instrument für die Digitalisierung der Baubranche.

124500
12:45

Vom Lebenszyklus ausgedacht – Innovation in der Bau- und Immobilienwirtschaft.“

130000
13:00

Unsere Chance – Digitalisierung als Treiber für Nachhaltigkeit.

132500
13:25

Open BIM Qualität – wie TÜV SÜD mit Model Checks Kosten für das BIM Management senkt und Bauherren sowie Fachplaner bei IFC-Projekten unterstützt

135000
13:50

Die optimale, cloud-basierte openBIM-Koordinations-Plattform: BIM Track.

141000
14:10

Digital Lean Construction – mit einer schlanken und digitalen Projektabwicklung zum Projekterfolg

143000
14:30

Digitalisieren von Bestandsgebäuden.

144500
14:45

PAUSE

145000
14:50

Nicht reden, sondern tun: Standardisierte Ausbildung für BIM-Manager, Koordinatoren und Konstrukteure – damit BIM auch in der Praxis funktioniert.

151000
15:10

Cloudbasierte BIM Kollaboration und Koordination mit Revizto.

153000
15:30

Die Digitalisierung des Bauwesens mit dem BIMSWARM-Portal für Bau-IT-Produkte. Sichtweise der Baubranche und der Software-Unternehmen.

161000
16:10

ProOffice – CAFM als Teil der BIM Architektur

163000
16:30

Wohnungsübergabe: Remote mit Smartphone und Tablet – was ist möglich?

165000
16:50
170000
17:00

Ausklang BIM-TAG Deutschland 2020

Virtuelle Messe

Die größte virtuelle Messe der Bau- und Immobilienwirtschaft.

„Wir haben bereits vor über einem Jahr darauf hingewirkt, dass Marktteilnehmer nicht nur auf Events über Digitalisierung sprechen, sondern dass die Events selbst digitaler werden. Alles andere ist nicht glaubwürdig und auch nicht nachhaltig. Teilnehmer sollen die Freiheit bekommen, ohne Informations- und Kontaktverlust real oder virtuell am Event teilnehmen zu können. Deshalb haben wir ein neuartiges Hybrid-Format gewählt, bei dem 1-10% der Teilnehmer vor Ort und 90-99% der Teilnehmer virtuell anwesend sind.” Dr. Josef Kauer, Mit-Initiator.

Hier den Messeaufbau verfolgen … 

Die Vorteile unserer virtuellen Messe für Aussteller und Besucher:

Kein COVID-RISIKO • keine Reisezeiten oder -Kosten • Vielfalt von Ausstellern • Große Reichweite • Geringe Kosten • Mehr Geschäft • Weltweit 24/7 erreichbar • Gezieltere persönliche Gespräche • Optimale Verkaufsunterstützung • Innovatives Marketing Instrument •  Beliebig viele Video Meeting-Räume für Beratungsgespräche • Attraktive Ausstellung für Ihre Abteilungen, Niederlassungen und Partner • Alle Kontakte, alle Leads in Ihrer Hand • Fertiges Design oder individuelle Gestaltung • Auch zur Gewinnung neuer Mitarbeiter / Bewerbung optimal geeignet. Mit Slots am 2. Tag.

Die großartigen Stände der virtuellen Aussteller in aller Vielfalt hier einsehen

Teilnehmer

ppb
TS_AVM_f_rgb

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.yumpu.com zu laden.

Inhalt laden

Tickets

Der Eintritt ist kostenfrei. Bestellen Sie hier Ihr Ticket mit dem Zugangslink zu beiden Programmtagen und zur virtuellen Messe:

https://bimtagdeutschland.expo-ip.com/registrieren

BIM-TAG Deutschland 2020

Das Hybrid-Event mit virtueller Messe

- 12. und 13. Oktober 2020