Umsetzung erfolgt unter Einhaltung der behördlichen Covid-19-Vorgaben entsprechend mit Mindestabstand

Der BIM-TAG DEUTSCHLAND mit virtueller Messe: Große Reichweite, niedrige Aufwände und günstige Preise – wie sie vor 6 Monaten noch undenkbar waren.

„Der BIM-TAG-DEUTSCHLAND ist einerseits eine Reaktion auf die COVID-19 bedingten Folgen für die Durchführung von Großveranstaltungen. Andererseits greift er die Notwendigkeit für den branchen-übergreifenden Dialog entlang der Wertschöpfungskette Planen, Bauen und Betreiben auf,“ so dessen Leiter, Ralf-Stefan Golinski. „Die deutsche Bau- und Immobilien Branche ist traditionell hyperheterogen aufgestellt. Doch ihre Teilnehmer sind mit denselben grundlegenden Herausforderungen aus der Transformation zur Digitalisierung und Nachhaltigkeit konfrontiert. Ein Merkmal zur Lösung liegt in den neuen fachübergreifenden Möglichkeiten zur Zusammenarbeit. Und diejenigen, die an den Übergängen zum Erfahrungsaustausch aus der Praxis heraus Lösungen und Nutzen für die vielen Branchenteilnehmer aufzeigen können, brauchen auch in diesen Zeiten eine interaktive Plattform mit großer Reichweite. Dafür haben wir den BIM-TAG DEUTSCHLAND als hybrides Event mit virtueller Messe geschaffen. Er eröffnet jedem Interessenten innovative und vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten mit niedrigen Aufwänden und günstigen Preisen, die vor einem halben Jahr noch undenkbar waren.“

BIM-TAG Deutschland 2020

Das Hybrid-Event mit virtueller Messe

- 12. und 13. Oktober 2020