Digital und nachhaltig: Eventformate der Zukunft sind hybrid!

Auch das wird zur neuen Normalität gehören: Kongresse und Ausstellungen werden digitaler und hybrid – beschleunigt durch und über die Pandemie hinaus. Davon zumindest sind die Veranstalter der zweiten BIM-TAGE Deutschland überzeugt. Auf der einen Seite ist eine verbreitete Müdigkeit gegenüber digitalen Formaten und deren fehlender persönlicher Resonanz unübersehbar. Andererseits wächst die Erkenntnis, dass ein gezielteres Reiseverhalten und ein verringerter Materialverbrauch zu einem verbesserten Klimaschutz beitragen. Hybride Eventformate werden sich spätestens dann durchsetzen, wenn der pandemiebedingte Dauerzwang zu Online-Formaten nachgelassen haben wird: Wenn sie technisch einwandfrei funktionieren und den interessierten Teilnehmer eine ansprechende Wahl zur Partizipation und Interaktivität eröffnen. Ein Pionier, dem das bereits im Oktober 2020 erfolgreich gelungen war, sind die BIM-TAGE Deutschland. Im September 2021 kombinieren sie einen Hybrid-Kongress im Allianzforum am Brandenburger Tor mit virtuellen Messeständen und einem Offenen Tag der digitalen Tür plus Easy-Networking. Und die exklusiven Partner sind erneut dabei, zum Leitthema: Digital und nachhaltig zu neuen Erkenntnissen, Erfolg und besseren Beitrag für den Klimaschutz.

BIM steht für das durchgängige digitale Datenmanagement entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Immobilien Lebenszyklusmanagement. „Die Beteiligten in den einzelnen Phasen müssen sich über ihre Fachgrenzen hinaus begegnen und austauschen können: Orientierungsbedarf und Wunsch nach Wissenstransfer wachsen eher, als dass sie nachließen“, ist Ralf Golinski überzeugt, verantwortlich für den BIM-TAG Kongress. „Dabei sind Erfahrungen etwa aus angelsächsischen oder skandinavischen Ländern gewiss von Bedeutung. Wir blicken aber bewusst auf den deutschen Markt und seine spezifischen Herausforderungen. Die Wahl des Allianzforums in Berlin am Brandenburger Tor als Treffpunkt und Übertragungsort des Kongresses kommt da nicht zufällig daher.“

Von dort berichten die Leiter führender Unternehmen, wettbewerbsübergreifender Institutionen und Verwaltungen aus Bund, Länder und Gemeinden aus ihren Erfahrungen mit konkreten Handlungsempfehlungen zum Thema: „Anforderungen an den digitalen und nachhaltigen Bau- und Immobilienstandort Deutschland – worauf es jetzt ankommt.“ Sie diskutieren zudem hochaktuelle Fragen: „Durch die Pandemie beschleunigt: Hat das große Umdenken für New Work, Flex-Desk oder HUB-Quater begonnen? Steht eine Welle der Flächenoptimierung bevor? Und gewinnt Collaboration in Bau- und Immobilienprojekten an Akzeptanz?“ Passend zu den Zielgruppen: „Digital und Nachhaltig: Entwickeln – Planen – Bauen – Betreiben“ werden am Abend in diesen Kategorien erstmals die Green-BIM Awards verliehen.“

„Für die Präsentation neuer Produkte und Dienstleistungen haben wir unsere erfolgreiche virtuelle Messe aus 2020 mit über 1.700 Besuchern, mehr als 50 virtuellen Ausstellern und zwischen 150 und 200 Teilnehmern in den Online-Sessions weiterentwickelt und Zugang, Struktur und Interaktion weiter optimiert“, so Dr. Josef Kauer, verantwortlich für virtuelle Messe und Easy-Networking. „Zwei Tage Ausstellung, und dann stehen beim Tag der offenen digitalen Tür alle Ausstellerinformationen der gesamten BIM-Community weiterhin kostenfrei zur Verfügung mit vielen interaktiven Treffpunkten.“

Im Oktober 2020 waren sie noch Pioniere, in diesem Jahr unterstreichen sie als Schirmherren, RealDigitalLeaders und Strategiepartner erneut ihr Statement für die wachsende Relevanz hybrider Events zum digitalen und nachhaltigen Wissenstransfer: Mit der planen-bauen 4.0
Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens
als Schirmherr der BIM-TAGE Deutschland. Dem Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Planen und Bauen als Schirmherr für den Tag der Verbände. Der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen als Schirmherr für die Green-BIM Awards. Den RealDigital Leaders: ARCHIBUS Solution Centers Germany; BIMSWARM; DIN; ESRI DEUTSCHLAND; HOCHTIEF ViCon; NOVA BUILDING IT; PMG Projektraummanagement; TÜV SÜD Advimo; 5DScan WORLDWIDE; Sowie der Oracle Construction and Engineering als TECHNIK-Partner; der thinkprojekt als GOVERNMENT-Partner; der MeteoViva als Partner der Green-BIM Awards; der Robotic Eyes als Strategie-Partner. Sowie schon jetzt über 60 virtuelle Aussteller und 20 Verbände bzw. Verwaltungen bei den BIM-TAGEN Deutschland 2021. Und exzellenter JURY der Green-BIM Awards.

Bildquelle: Allianzforum

BIM-TAGE DEUTSCHLAND 2021

Deutschland's größter Hybrid-Event rund um BIM. Übertragen aus dem Allianz-Forum am Brandenburger Tor. Und virtuelle Messe.

-