Umsetzung erfolgt unter Einhaltung der behördlichen Covid-19-Vorgaben entsprechend mit Mindestabstand

Hybrid-Format mit Live-Übertragung, Online-Konferenz und virtueller Messe: Premiere des „BIM-TAG DEUTSCHLAND“ war erfolgreich

Die im August vorgestellte neue Hybrid-Plattform zum Wissenstransfer in der Bau- und Immobilienwirtschaft konnte am 12. und 13. Oktober trotz verschärfter Corona-Maßnahmen stattfinden – real und digital. Die mit 53 Ausstellern bisher größte virtuelle Messe der Bau- und Immobilienwirtschaft wurde von über 1.700 Interessenten online besucht. Den 50 Vorträgen und Diskussionsrunden zum Leitthema: „Digital und nachhaltig: Die deutsche Bau- und Immobilienwirtschaft in der Transformation“ folgten jeweils zwischen 120 und 290 Teilnehmer – interaktiv und online. Eröffnet, moderiert und übertragen wurde der BIM-TAG DEUTSCHLAND mit corona-bedingt reduzierter Anzahl von Sprechern live aus Berlin-Mitte. Im Wechselspiel brachten sich die weiteren Moderatoren und Referenten von ihren Bildschirmen aus ein. Damit war es den interessierten Branchenteilnehmern möglich, sich trotz der widrigen Umstände zu drängenden Themen in Planung, Bauen, Handwerk und Betrieb gezielt und fokussiert auszutauschen: Die Transformation in die Digitalisierung als Voraussetzung ihrer Wettbewerbsfähigkeit, ihr zwingender Beitrag zur nachhaltigen Förderung der Klimaziele, die Lösung ihrer Nachwuchsprobleme, die Zuführung junger Unternehmen mit ihren Innovationen in den Markt. Die Premiere des BIM-TAG DEUTSCHLAND 2020 war erfolgreich. Der BIM-TAG DEUTSCHLAND 2021 ist in Vorbereitung.

„Als wir im August mit dem BIM-TAG DEUTSCHLAND das neue hybride Event-Format ankündigten, sind wir zum Teil auf eine gewisse Skepsis getroffen“, so Dr. Josef Kauer, Mitinitiator und Organisator der virtuellen Plattform. Diese habe von ‚noch ein Event im überfüllten Veranstaltungskalender zu BIM?“ bis „Online-Workshops haben sich etabliert, aber gleich eine ganze real-digitale Kongressmesse?“ gereicht. „Doch bei einer Premiere ist es völlig normal, dass viele potenzielle Teilnehmer erst mal zurückhaltend reagieren. Umso mehr freuen wir uns, dass sich unser real-digitales Format als corona-fest erweisen hat und die Resonanz in der Branche an beiden Tagen mit über 1.700 Teilnehmern unsere Erwartungen noch übertroffen hat. Dieses verdanken wir der großen Offenheit für innovative Formate bei den über 50 Ausstellern und insbesondere dem Engagement von Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Planen und Bauen und den über 30 mitwirkenden Verbänden am ersten Verbandsgipfel. Und die Erfahrung und die Kompetenz der planen-bauen 4.0 GmbH sowie der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen haben hier ebenfalls einen großen Unterschied gemacht. Wer den BIM-TAG DEUTSCHLAND aber noch nicht im Kalender hatte, dem stellen wir sämtliche Programmbeiträge in den kommenden Tagen auf youtube zur Verfügung.“

„Entscheidend war für uns, mit diesem Format auch in diesen Zeiten eine interaktive Plattform zu schaffen, die den Austausch und den Wissenstransfer auf eine Weise ermöglicht, die den Beteiligten zusätzliche Orientierung, neue Erkenntnisse, erfolgsversprechende Geschäftskontakte und konkreten Nutzen auf ihrem Weg in eine digitalisierte und nachhaltige Bau- und Immobilienwirtschaft eröffnet,“ ergänzt Ralf Golinski, Mitinitiator und Leiter des BIM-TAG DEUTSCHLAND. „Mit ihrem unternehmensübergreifenden Engagement, lösungsorientierten Dienstleistungen und innovativen Produkten haben die Institutionen, Sprecher und Aussteller ein zweitägiges Programm gestaltet, das bei den Teilnehmern nicht nur auf großes Interesse stieß, sondern auch rege-interaktiv begleitet wurde. Dass die REALDIGITAL Leader wie Dr. Christine Lemaitre, DGNB; Felix Grau, NOVA Building IT; Norbert Rupp, TÜV SÜD; René Schumann, HOCHTIEF ViCon; Marcus Todt, intecplan / LIST Gruppe; Markus Werner, MeteoViva und Dr. Till Kreiler, Google Germany im Programm so offen und deutlich über ihre Erfahrungen und Erwartungen sprachen, dürfte manchem Teilnehmer zusätzlich die Augen geöffnet haben für die Dringlichkeit des Themen des Tages.“

Der BIM-TAG DEUTSCHLAND ist die neue real-digitale Plattform für den kompetenten Wissenstransfer in der Bau- und Immobilienwirtschaft entlang der gesamten Wertschöpfungskette Planen-Bauen-Handwerk-Betreiben – mit niedrigschwelliger Möglichkeit zur interaktiven Teilnahme.

BIM-TAG Deutschland 2020

Das Hybrid-Event mit virtueller Messe

- 12. und 13. Oktober 2020